Zur grössten Elektroauto-Rallye Deutschlands treten neben dem Volkswagen ID BUZZ auch Prototypen, Umbauten und einige Modelle an, die es noch nicht zu kaufen gibt. Hier ein Überblick.

In weniger als 2 Wochen geht es los. Und im heutigen News Update haben Arnie und Ove ein paar Details aus dem Teilnehmerfeld bekannt gegeben. Wer fährt mit, welche Fahrzeuge sind dabei?

VW kommt mit speziellem ID.3 Drivers Club Edition

Aus der Volkswagen Gruppe sind gleich mehrere Fahrzeuge dabei, die es so (noch) nicht zu kaufen gibt. Neben dem ID. BUZZ und dem ID. Buzz Cargo wird ein spezieller VW ID.3 das Highlight sein. Der ID.3 wurde speziell mit der ID. Drivers Club Community gestaltet. Wie so etwas aussehen kann, zeigt VW aktuell auf dem ID Treffen in Locarno mit dem ID. XTREME .

Und das beste daran: Nach aktuellem Stand ist dieser einzigartige ID.3 fahrbereit und nimmt mit der Startnummer 40 auch an der Rallye teil.

VW T2 „Tangerine Dream“ aus Great Britan

Neu dabei ist auch das Team „The Tangerine Dream“ aus England. Die treten mit einem VW Bus T2 in der Hero Klasse an. Das Fahrzeug trat als Verbrenner sein Autoleben an und wurde vor kurzem auf Elektroantrieb umgebaut. Und natürlich ist dieser besondere T2 stilecht rechtsgelenkt.

Wir freuen uns auf unseren ersten E-Cannonball Teilnehmer aus Great Britan. God save the king!

KiA EV 6 GT und Genesis GV 60

Unser Sponsor KIA tritt mit dem brandneuen KiA EV 6 in der sportlichen GT Version an. Den EV 6 gibts natürlich schon etwas länger – aber nicht in der GT Version. Das KiA Team wird sich mit der Startnummer 66 auf die Strecke begeben. Interessanterweise haben wir auch einen EV6 mit Heckantrieb dabei (Team 69), sodass Ihr beide Autos im Vergleich habt.

Mit dabei ist auch ein Genesis GV 60 (Team 48) und zwei Hyundai IONIQ 5 (Teams 53 und 56). Diese Fahrzeuge verwenden die selbe Bodengruppe und teilen sich technische Komponenten mit dem Kia EV 6 – sind also vergleichbar.

Ora CAT – Team Funky

Und dann haben wir noch ein Elektroauto im Feld, das bestimmt noch keiner von Euch „live“ gesehen hat. Ihr werdet Euch sicherlich daran gewöhnen müssen, denn die asiatischen Hersteller wie Great Wall Motors kommen mit richtig guten Autos auf den Deutschen. Zum Beispiel der ORA CAT. Den hat die Auto Motor Sport getestet. Details dazu HIER

Electrified Women beim E-Cannonball 2022

Wer sagt denn, dass Elektroautos und Rallyes nur etwas für Männer sind. Wir haben auch in diesem Jahr ein absolut gemischtes Teilnehmerfeld. Natürlich sind auch die Electrified Women wieder mit dabei und gehen mit dem brandneuen Kia NIRO EV an den Start (Team 31). Das Team 48 – 2 Engel für Robin – ist ebenfalls ein reines Damen Team.

Getunter BMW i4 von Schnitzer

Unser Sponsor Hankook stellt zusammen mit AC Schnitzer einen getunten BMW i4 an den Start. Der Trend zur Individualisierung macht ja auch vor den Elektroautos nicht Halt. Die Frage ist, ob das Tuning den i4 vielleicht noch effizienter macht? Das Hankook Team wird den Beweis antreten müssen.

Das Boot ist auferstanden

Wieder dabei ist das Team „Das Boot“ – dieses mal mit dem Zusatz „Die Auferstehung“. Und das ist wörtlich gemeint. Es handelt sich dabei um einen auf Elektroantrieb umgerüsteten Toyota Landcruiser. Beim E-Cannonball 2019 war der Landcruiser schon einmal dabei und ist aufgrund eines technischen Defekts mit letzter Kraft ins Ziel gekommen. Jetzt ist Zeit für die Auferstehung mit neuem Ladegerät und Akkus. Der Toyota startet in der Hero Klasse mit der Team Nummer 3